Qualität verstehen – Komplexität managen. 


3. Internationale Tagung für Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung im Hochschulbereich 


2.–3. Februar 2017 

Universität Graz 

 

Hier finden Sie den Call for Contributions für die Tagung:

Call for Contributions



Qualität verstehen – Komplexität managen.

Für den Begriff der Qualität gibt es in der Literatur verschiedene Definitionen. Auf breiter Ebene wird Qualität als Übereinstimmung zwischen Ansprüchen, Erwartungen und bestimmten Leistungen oderEigenschaften beschrieben. Wie aber verstehen wir den Begriff der Qualität im Kontext von Bildung und Hochschulen?


Qualität von und an Hochschulen kann als mehrdimensionales Phänomen aufgefasst werden und spiegelt unterschiedliche Prioritäten der verschiedenen AkteurInnen und InteressensträgerInnen wider. Sowohl europäische und nationale, als auch spezifisch institutionelle Kontexte spielen in der Qualitätseinschätzung eine Rolle. Eine Auseinandersetzung mit diesen kontextabhängigen Verständnissen von Qualität, an denen sich Interessensgruppen bei ihren Bewertungen orientieren, scheint unerlässlich, geht es doch auch um die Entwicklung objektivierbarer und vergleichbarer Kriterien, die dennoch der existierenden Diversität, einer innovativen Lehr- und Lernpraxis oder kreativen Forschungszugängen gerecht werden.

 

Zur Tagung

 Die Tagung findet von 2. Februar (mittags) bis 3. Februar 2017 (früher Nachmittag) an der Universität Graz statt. Um einen vertieften inhaltlichen Austausch zu erleichtern, ist die Tagung – abseits der plenaren Programmpunkte und Diskussionen – in thematischen Foren (siehe dazu weiter unten) mit parallelen Tracks organisiert.


Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Reise- und  Aufenthaltskosten sind von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen. Weitere Informationen zur Tagung finden Sie ab Anfang November 2016 auf der Homepage des QM-Netzwerks (www.qm-netzwerk.at) bzw. auf der Tagungshomepage (www.qm2017.uni-graz.at).

..::   Newsbereich   ::..